Jedes Kind erhält mit Kindergarteneintritt eine Stammgruppe (Sonne, Mond, Sterne), zu der es sich zugehörig fühlt und Geborgenheit sowie Sicherheit pppp. Jedes Kind hat in seiner Stammgruppe eine/n Bezugserzieher/in, die auch Ansprechpartner/in für die Eltern ist.

Zu festen Zeiten im Tagesablauf findet sich die Stammgruppe in ihrem Gruppenraum zusammen (Morgenkreis und Abschlusskreis).
Am restlichen Morgen verbringt das Kind im Kindergarten die meiste Zeit  in der Freispielzeit. In dieser Zeit erforscht es durch sein intensives Spiel die verschiedenen Schwerpunkte unserer Kita.

Die Freispielphase ist enorm wichtig für die positive Weiterentwicklung sozialer Kompetenzen, wie Kommunikation und Rücksichtnahme. In der Entwicklung und Förderung begründet liegt der Stellenwert, den das Freispiel in unserer pädagogischen Arbeit einnimmt.


Wir möchten den Kindern daher ein breitgefächertes Angebot an Spiel- und Beschäftigungsmaterial geben, um sich gemeinsam mit Freunden auf Entdeckungstour zu begeben. Wir legen großen Wert darauf, dass sich die Kinder selbst aussuchen wo und was sie spielen möchten. Das Kind kann mit seinen Freunden aus der eigenen oder aus anderen Gruppen den Spielort oder Beschäftigungsbereich selbst auswählen. 



Dem Kind bieten sich hierfür folgende Schwerpunkträume:



Mit Hilfe unserer Kinderwand (Orientierungstafel im Flur) ist es den Kindern möglich zu erkennen ob und in welchen Spielbereich noch freie Plätze vorhanden sind. Dann hängen sie ihr Bild an den dafür vorgesehenen Haken an der Kinderwand und begeben sich in einen spannenden Tag mit vielen neuen Erfahrungen.

20170608 162551