Natur


In unserer Kindertagesstätte haben die Kinder täglich die Möglichkeit unser Außengelände zu nutzen. An der frischen Luft gibt es nahezu unbegrenzte Entfaltungsmöglichkeiten, die spielerisch viele Entwicklungsbereiche fördern. Das Außengelände ist für unser Haus ein weiterer Raum, den die Kinder ab 9:30 Uhr, betreut von einer Erzieherin, nutzen dürfen. 


20170608 162551 20170608 162551



Sie haben in unserem Garten die Möglichkeit alle ihre Sinne wahrzunehmen und sich nach Herzenslust zu bewegen, das wechselnde Wetter zu spüren, die verschiedenen Untergründe wahrzunehmen und vieles mehr.

Das Kind lernt, Umwelt mit allen Sinnen zu erfahren und sie als unersetzlich, aber auch verletzbar wahrzunehmen. Es entwickelt ein ökologisches Verantwortungsgefühl und ist bemüht, auch in Zusammenarbeit mit anderen, die Umwelt zu schützen und sie auch noch für nachfolgende Generationen erhalten. 

Bewegung

  • rennen, toben, laut sein, sich auspowern
  • Kräfte werden gemessen
  • Förderung der Grobmotorik durch Balancieren, Klettern, Fahrzeuge fahren, Ball spielen, Schaukeln und Rutschen
  • seine eigenen Grenzen erkennen und durch Übung un Entwicklung erweitern

Gesundheit

  • Stärkung der Abwehrkräfte
  • Ein gutes Körpergefühl entwickeln
  • Stressabbau, Auspowern macht zufrieden
  • Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen entwickeln 


Sinneswahrnehmung

  • Die Natur erkunden, erforschen und ihre Vielfalt erleben
  • Tiere beobachten
  • Die Jahreszeiten und die dadurch entstehenden Veränderungen am Außengelände wahrnehmen
  • In der Natur sein bei Sonne, Regen, Wind und Schnee
  • Naturwissenschaftliches Denken wird angeregt